Biallomed über chronische Schmerzen

Schmerz ist immer subjektiv, denn Schmerz ist objektiv nicht messbar. Das Schmerzempfinden eines jeden Menschen ist individuell unterschiedlich und zeigt sich dementsprechend unterschiedlich im Hinblick auf die Ursachen und die Auswirkungen für den/die einzelne/n.

Dauerhafte Schmerzen machen mürbe und ermüden/erschöpfen stark. Sie können spontan begonnen haben oder sich über Monate bis Jahre entwickeln. Sie können den Bewegungsapparat betreffen, wie Rücken, Nacken, Gelenke oder Füße, sie können aber auch den Bauch, also Eingeweide, wie Darm, Gebärmutter, Eierstöcke betreffen oder als Kopfschmerzen auftreten. Es gibt auch die Möglichkeit, dass Schmerzen den ganzen Körper betreffen und immer vorhanden sind oder von Region zu Region unerklärlich springen. Die Diagnostik der Ursache wird in der konventionellen Medizin häufig nicht so durchgeführt, dass am Ende eine Diagnose und eine ursächliche Therapie folgt. Wenn „nichts zu finden ist“, wird häufig von Ganzkörperschmerzen oder sogar „Fibromyalgie“ gesprochen. Ein Wort welches „Weichteilrheuma“ sagen soll aber eigentlich meint: „Schmerzen überall, warum, dass weiß man nicht, aber es ist auf jeden Fall kein Rheuma messbar“. Die Menschen leiden entsetzlich unter den Auswirkungen aus Schmerzen, Erschöpfung, Kontrollverlust. Es kommt zum Rückzug bis hin zu Depressionen. Die zelluläre Ursache von Schmerzen ist jedoch recht einfach zu erklären: Schmerz entsteht, wenn der Zellstoffwechsel in den Kraftwerken der Zelle, den sogenannten Mitochondrien einbricht oder eine chronische Entzündung im Körper wütet. 

Auch Fehlbelastungen, Fehlernährung (FastFood, Zucker, Alkohol etc.),  Unverträglichkeiten, eine gute Darmgesundheit und die Versorgung mit den richtigen Mineralstoffen spielt hier eine entscheidende Rolle. Oftmals sind bei Ganzkörperschmerzen eklatante Mängel an Magnesium, körpereigenen Antioxidanzien, B-Vitaminen, Eisen, Omega3-Fettsäuren und Vitamin D messbar und somit natürlich auch beeinflussbar. In Kombination mit Ernährungsumstellung, ggf. Elimination von entzündungsauslösenden Nahrungsmitteln, Stressreduktion bzw. Erlernen von Stressmanagementstrategien, Behandlung der Mitochondrien und natürlich auch unterstützenden schmerzlindernden Maßnahmen, lässt sich häufig ein zufriedenstellender Zustand für die Patienten erreichen. In manchen Fällen sogar komplett schmerzfrei.

Typische Krankheitsbilder

  • Fibromyalgie

  • Migräne

  • Kopfschmerzen

  • Nackenschmerzen

  • HWS-Syndrom

  • Rückenschmerzen

  • Lumbago

  • Lumboischialgie

  • Ganzkörperschmerzsyndrom

  • Rheuma

  • Gelenkschmerzen

  • Plantarfasziitis

  • Fersensporn

  • Achillessehnenentzündungen

  • Achillodynie

  • Muskelschmerzen

  • Erschöpfung

  • Cluster-Kopfschmerz

  • Bauchschmerzen

  • Unterleibsschmerzen

Interne Diagnostik bei Chronischen Schmerzen

Internistisch sowie konservativ- orthopädische Untersuchungen, 4D-Wirbelsäulenvermessung, Ultraschall, Laboranalysen, Darmanalytik, Analyse der Mitochondrienfunktion, Stoffwechselmessung zur Abklärung einer starken Übersäuerung, Allergie- und Unverträglichkeitsabklärung, Ernährungstagebücher oder ein Bewegungsprotokoll kommen hier zum Einsatz.

Therapien und Maßnahmen

Die Therapie orientiert sich grundsätzlich an den erhobenen Befunden, die zur Geschichte des Menschen passen: Faszientherapie nach Liebscher und Bracht, Neuraltherapie, Akupunktur, Taping, Orthokintherapie, Therapie mit Hyaluronsäure, Atlastherapie nach Atlas-Curatio, Orthomolekularmedizin, Ernährungsmedizin, Aufbau der Darmgesundheit, Infusionstherapien, IHHT-Höhentraining, Me2Vie Mitochondrientherapie. 

Biallomed – was machen wir anders?

Funktionelle Medizin. Integrative Gesundheit.

Schmerzen haben eine Ursache und entstehen niemals ohne Grund.

Was liegt dem zu Grunde? Ist es eine Entzündung? Kann der Körper nicht gut entgiften? Liegt es an Unverträglichkeiten in der Ernährung? Hat es mit Schwermetallen oder Zähnen zu tun? Gibt es eine rheumatische oder autoimmune Grunderkrankung?

Wir gehen der Sache auf den Grund. Während der Ursachensuche begleiten wir natürlich auch mit symptomatisch orientierten Methoden, wie Akupunktur, Faszientherapie, Injektionstechniken an und in Gelenke mit Orthokin, Hyaluronsäure oder auch Cortison, wenn nötig. Schröpfkopfmassagen, Anleitung zu Dehnungen und Bewegungen begleiten in ein beweglicheres Leben. Eine Ernährungsberatung, Aufbau des Darmimmunsystems, Ausgleich von Mikronährstoffmängeln und Schulung in Schlaf – und Esshygiene sind für uns selbstverständlich auf der Zielgeraden zur Gesundheit. Das übergeordnete Ziel muss sein, den Körper in die Regulation zurückzuführen, denn wenn ein Körper hat, was er braucht, tut er was er tun soll, nämlich genesen.

SPRECHZEITEN

Mo, Do & Fr 8:00 – 16:30
Di & Mi 8:00 – 18:00

KONTAKDATEN

UNSERE ÄRZTE

Inhaberin und Fachärztin für Allgemeinmedizin und Naturheilverfahren Ärztliche Schwerpunkte: funktionelle und Ursachenmedizin, Ernährungsmedizin, Haltung und Bewegung, Stressmedizin
Angestellter Facharzt für Allgemeinmedizin, Sportmedizin, Naturheilverfahren und Akupunktur Ärztliche Schwerpunkte: Hausärztliche Betreuung, Therapie von Gelenkerkrankungen und Rückenschmerzen, Akupunktur, Traditionelle Chinesische Medizin, Neuraltherapie, Injektions- und Triggerpunkttherapie
Angestellter Facharzt für Innere Medizinh Ärztliche Schwerpunkte: Innere Medizin, funktionelle Medizin, Diagnostik
Angestellte Fachärztin für Innere Medizin und Kardiologie Ärztliche Schwerpunkte: Kardiologische Schwerpunktdiagnostik, Gefäßdiagnostik
Anrufen
Termin vereinbaren